Logo

Sozialarbeiter*in / Sozialpädagogin/Sozialpädagoge für die Übergangswohnheime und -wohnungen (Kennziffer: 22.53.12)

scheme image

Bewerbungsfrist: 04.02.2023
Arbeitszeit: Vollzeit 39 Wochenstunden, Teilzeit 19,5 Wochenstunden (flexible Arbeitszeitmodelle sind grundsätzlich möglich)
Bezahlung: Vollzeit S 11b (3304 € - 4670 €), Teilzeit S11b (1.652 € - 2.335 €)
Befristung: unbefristet
Besetzung: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Bewerbungsweg: vorzugsweise über karriere.neuss.de

Wir suchen Sie (m/w/d) intern und extern zur Verstärkung für das Integrationsamt der Stadt Neuss.

Das Sachgebiet "Übergangswohnheime" ist Teil der Abteilung "Integration und Leistungsgewährung" des Integrationsamtes.
Das Integrationsamt beschäftigt ca. 60 Mitarbeiter*innen in zwei Abteilungen.

Sie werden Teil eines Teams von 10 Mitarbeiter*innen, welche für die sozialarbeiterische Betreuung in den Übergangswohnheimen und -wohnungen zuständig sind.
 

Das bietet Ihnen die Stadt Neuss:


Unsere verschiedenen Fortbildungsangebote und Aufstiegslehrgänge ermöglichen Ihnen, Ihre persönliche und fachliche Weiterbildung in die eigene Hand zu nehmen.
Wir fördern Ihre Work-Life-Balance durch diverse Betreuungsangebote und -soweit möglich- flexible Arbeitszeiten.


Eine betriebliche Altersvorsorge, ein bezuschusstes Monatsticket für den öffentlichen Nahverkehr sowie ein vielfältiges Gesundheitsprogramm sind einige der Benefits, die Sie bei der Stadt Neuss erwarten.

Das sind Ihre Aufgaben:

  • Sie beraten und betreuen Asylsuchende und Geflüchtete in allen Lebenslagen
  • Sie führen Akten und dokumentieren die Betreuung und Beratung
  • Sie vermitteln kulturelle, sprachliche und lebenspraktische Kenntnisse sowie Alltagskompetenzen
  • Sie unterstützen bei der Integration und aktivieren die Fähigkeit zur Selbsthilfe
  • Sie leisten pädagogisch wertvolle Alltags- und Freizeitgestaltung
  • Sie unterstützen das friedvolle Zusammenleben in den Übergangswohnheimen und begleiten sowie schlichten bei psychosozialen Krisen und Konflikten
  • Sie arbeiten mit Auftraggeber*innen, ehrenamtlichen Helfer*innen und anderen Institutionen zusammen

Das bringen Sie mit:

  • Sie besitzen ein erfolgreich abgeschlossenes Studium als Sozialarbeiter*in (Dipl., B.A.) mit staatlicher Anerkennung
    oder als Sozialpädagogin/Sozialpädagoge (Dipl., B.A.) mit staatlicher Anerkennung
  • Sie verfügen über Fremdsprachenkenntnisse in Englisch
  • Sie sind bereit in Ausnahmesituationen auch außerhalb der Regelarbeitszeit zu arbeiten
  • Sie besitzen den Führerschein der Klasse B sowie die Bereitschaft, den privaten PKW gegen Kostenerstattung dienstlich einzusetzen
  • Sie sind gegen Masern immunisiert und können einen entsprechenden Nachweis beibringen**
     

Für diese Stelle kommt es besonders auf die folgenden Kompetenzen an: 

  • Sie verfügen über eine hohe soziale und interkulturelle Kompetenz sowie Empathie, Einfühlungsvermögen und die Fähigkeit zum Perspektivwechsel
  • Ein sicheres Auftreten, auch in Krisensituationen, fällt Ihnen leicht
     
Merkmale wie ein gutes Ausdrucksvermögen, Servicebewusstsein, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit stellen für unsere Arbeit eine Selbstverständlichkeit dar.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Dartmann, Tel.: 0174 3150117, gerne zur Verfügung.

Hinweis für interne Bewerber*innen: Bitte senden Sie uns ein Anschreiben, einen Lebenslauf und Ihr*e Prüfungszeugnis/-urkunde zu.

**Bitte unbedingt beachten:
Alle nach dem 31.12.1970 geborenen Bewerber*innen müssen ihren Bewerbungsunterlagen den Nachweis über eine Masernschutzimpfung beifügen. Z. B. ein Impfausweis oder ein ärztliches Zeugnis, dass bei ihnen eine Immunität gegen Masern vorliegt oder sie aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht geimpft werden können. Möglich ist auch eine Bestätigung einer staatlichen Stelle oder der Leitung einer anderen vom Gesetz betroffenen Einrichtung darüber, dass ein entsprechender Nachweis bereits vorgelegen hat. Der Nachweis gilt als formale Voraussetzung, um am Bewerber*innenverfahren teilnehmen zu können.

Im Rahmen der Erhöhung des Anteils an Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen bei der Stadt Neuss freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Frauen und berücksichtigen diese nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns über Ihre Bewerbung und wünschen Ihnen viel Erfolg!

Unter www.neuss.de bzw. karriere.neuss.de stehen für Sie weitere Informationen zur „Modernen Arbeitgeberin Stadt Neuss“ bereit.


 

Fragen zum Verfahren:

02131 90-
Hr. Amme (2603)
Fr. Appenroth (2639)

STADT NEUSS
Der Bürgermeister
Personal- und Organisationsamt
Markt 2, 41460 Neuss

Redaktionell empfohlener externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Stadt Neuss hat darauf keinen Einfluss. Näheres dazu lesen Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können die Anzeige jederzeit wieder deaktivieren.